Trailer zum Buch

Das Geheimniss Intelligenter Zellen

Jedes Symptom ist eine Botschaft!

Neue Perspektiven zu Stress, Burnout, Kranksein und Gesundheit Wir sind weder unseren Genen noch den äußeren Umständen ausgeliefert − im Gegenteil: Jeder Mensch besitzt ungeahnte Fähigkeiten und ein einzigartiges Potential zu Gesundheit, Erfüllung und Lebenskraft. Die heutige Überfokussierung auf Krankheit, Medikation und Heilung in der westlichen Gesellschaft treibt die Renditen der Krankheitsindustrie in die Höhe und bringt ganze Bevölkerungen dazu, sich damit zufrieden zu geben, auf einer niedrigen Stufe persönlicher Gesundheit lediglich zu überleben. Klaus Medicus zeigt in seinem Buch einen Weg auf, Symptome auf eine ganz andere Art und Weise zu verstehen und bringt aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung mit der Veränderung von Überzeugungen auf der zellulären Ebene zahlreiche Praxis-Beispiele dieses Paradigmenwechsels. Zum einen vermittelt dieses Buch leicht verständlich die notwenigen Hintergründe und Zusammenhänge über die Neben- wirkungen unseres heutigen „Gesundheitswesens“, in dem es um das „Weg-machen“ von Symptomen geht. Gleichzeitig ist es ein wundervolles Buch voller praktischer Beispiele und konkreter Anleitungen, die Methode der Quanten-Intelligenz (Q!) selbst zu erleben. Es ist nicht länger nötig, an Diagnosen zu glauben. Lernen Sie das Geheimnis „intelligenter Zellen“ kennen und erfahren Sie, wie es möglich ist, mit Begeisterung Wege zu einem neuen Bewusstsein zu gehen.

Erleben Sie selbst: Der Geist ist stärker als die Gene!

Quanten-Intelligenz, das innovative Praxisbuch

Erleben Sie die Quanten-Intelligenz Ihrer Zellen im JETZT! 

Die Erfahrung der Stille und Leere verbindet sich mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Zellforschung und Quantenphysik zu einer wirksamen Methode der bejahenden Lebensgestaltung. Denn es sind unsere Überzeugungen, nicht unsere Gene, die unser Wohlbefinden gestalten. Jedoch erleben wir sie meist als unbewusst. Deswegen stellen Sie sich einmal vor, wir wären – im Jetzt! – stets in der Lage diese unbewussten Überzeugungen in uns ganz konkret wahrzunehmen. Wären sie dann noch „unbewusst“? Eben nicht! Und das macht das Erleben der eigenen Quanten-Intelligenz unserer Zellen so innovativ, einfach und alltagstauglich. Erlauben Sie sich einmal den Gedanken, was sich für Sie verändert, wenn Sie Ihre Überzeugungen bewusst gestalten würden. Sie sind dazu jederzeit in der Lage! Dieses Buch vermittelt Ihnen kompakt und leicht verständlich sowohl die Hintergründe aus der Zellbiologie und der Quantenphysik, als auch die konkrete Arbeitsweise, wie in jeder schwächenden Überzeugung bereits das Juwel ihrer Befähigung verborgen liegt. Dank zahlreicher Praxisfälle und leicht erlernbarer Schritte gewinnen Sie die Meisterschaft in Situationen, die Sie unerfreulich berühren oder schmerzlich belasten. Sie sind in der Lage in Allem die reine Information wahrnehmen, um sich von ihr in das Feld der leuchtenden Augen, der Ganzheit und des Heilseins führen zu lassen.

Bestellmöglichkeiten:

Unsere Empfehlungen:

vaficon32x32  free energy®
Gesund durch Leben (CH)

HIER KLICKEN

  Bücher & Erlesenes
Online Buchhändler (DE)

HIER KLICKEN

Epigenetik | Der Geist bestimmt unsere Gene

In unserem Alltagsbewusstsein erleben wir über unseren Herzschlag einen stetigen inneren Takt, ganz ähnlich, wie wir es von dem Ticken einer mechanischen Uhr kennen. Meditation ist ein Weg, wie wir den Abstand oder den Raum zwischen dem stetigen „Tick“ und „Tack“ immer größer erleben können. Dieser Zwischenraum ist ein Tor in den Raum der Zeitlosigkeit, in den Raum der Möglichkeiten, einen multidimensionalen, grenzenlosen Raum, in dem alles als Information, als Potential vorhanden ist.

Der Geist bestimmt unsere Gene. Und wir alle haben im Raum der Möglichkeiten auch die genetische Information für Wohlbefinden und Erfüllung. Je authentischer wir die Verbindung zu unserer Seele wahrnehmen, je mehr wir unser Leben aus unserer inneren Wahrheit leben, statt den Regeln oder Wahrheiten anderer zu folgen, und je mehr wir auf den Wogen inneren Friedens durch unser Leben surfen, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass sich unser Leben aus dem Feld unserer leuchtenden Augen, aus unserer Freude entfalten kann.

Deswegen ist es ein Hauptanliegen meiner Arbeit, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten, die Verbindung zur Intelligenz der eigenen 50 Billionen Zellen zu erfahren. Wir sind viel mehr als unsere heutige Vorstellung von uns selbst und unserer Identität. Meditation ist ein wundervoller Weg, um vom Tun zum Sein zu gelangen. Sobald wir unserem Leben dann bewusst erlauben, sich verändert zu entfalten, ist alles möglich.

Namaste!


Intelligente Zellen mit Q! live zu erleben ist Inspiration und Vertrauen für Lebenskraft, Erfolg, Heilsein, Liebe und inneren Frieden. Q! – die Intelligenz unserer Zellen – lässt sich leicht und nachhaltig in unser Leben und in professionelle Arbeit mit Menschen integrieren.

Kurse und alle
Einzelheiten zu

Quantenintelligenz

finden Sie hier.

Meditation | Auf Wogen inneren Friedens surfen

Meditation ist eine spirituelle Praxis, um den Geist zu beruhigen und das Bewusstsein zu erweitern. Ziel ist ein Ankommen im Hier und Jetzt und die Erfahrung, dass Ich und Du Illusion und damit eins sind. Meditation bedeutet, die Dinge und Ereignisse einfach wahrzunehmen, ohne sie zu bewerten, ohne etwas zu wissen und sogar ohne sie zu benennen. Der Schlüssel liegt im absichtslosen Beobachten dessen, was ist, und so sollte meditiert werden, um einen Raum zu betreten, der jenseits unseres Alltagsbewusstseins liegt. Gern wird dieser als leerer Raum bezeichnet, doch selten ist dieser Raum anhaltend leer. Entscheidend ist deswegen, die Aufmerksamkeit auf die Leere zu richten und dennoch gleichzeitig alles da sein zu lassen. Damit unterscheidet sich der Weg der Meditation grundsätzlich von Positivem Denken, erfolgreichem Wünschen oder Gesund-Beten. Es ist nicht möglich, zu meditieren, um etwas zu erreichen oder um „die Welt zu verbessern“, denn diese Haltung bedeutet im Grunde ja, dass die Schöpfung unvollkommen ist und ich,

der Mensch, diese nachbessern muss …

Die Wirkung von Meditation im Gehirn

Beobachten und kontemplatives Betrachten erzeugt neuronale Netzwerke im Gehirn. Wir installieren sozusagen neue Hard- und Softwareprogramme in unserem Nervensystem, die sich durch anhaltende Wiederholung zu einer neuen Geisteshaltung entwickeln. Indem neue Nervenzellen gemeinsam aktiviert werden, entstehen veränderte neuronale Schaltkreise. Unser Gehirn funktioniert elektrochemisch, das heißt, sobald bestimmte Nervenzellen aktiviert sind, tauschen sie geladene Elemente aus, die nun elektromagnetische Felder erzeugen. Diese elektrischen Gehirnaktivitäten verarbeiten millionenfach mehr und schneller Informationen als unsere modernsten Computer. Die Frequenzen dieser Aktivitäten lassen sich schon seit vielen Jahren messen. So bewegt sich unser Alltagsbewusstsein im Mittel- bis Hoch-Frequenzbereich sogenannter Beta-Wellen. In diesen hohen Frequenzen können wir gut logisch denken, der „Programmiermodus“ unseres Gehirns ist dagegen weitgehend unzugänglich. Vereinfacht ausgedrückt: Denken ist schön, doch es nutzt nichts, wenn es darum geht, etwas in unseren Programmierungen zu verändern! Ebenso ist Denken gänzlich untauglich, um Zugang zu Kreativität zu bekommen, um Neues entstehen zu lassen oder um Heilsein zu erfahren.

In der Meditation tauchen wir dagegen in Gehirnbereiche niedriger Frequenzen ein. Vom Beta-Bereich können wir über den Alpha- und Theta-Bereich bis in den Delta-Zustand gelangen. Im Theta-Bereich liegen unsere Zellprogrammierungen verborgen, und dort befindet sich die Grenze zwischen dem bewussten und dem unbewussten Geist. Sobald wir in die Lage kommen, das Wunderwerk der Intelligenz unserer Zellen bewusst zu erleben, können wir zum entspannten Beobachter der Veränderungen werden, die einfach geschehen dürfen.

Von der begrenzten Identität zum „Weltempfänger“

Am schnellsten kann der Einstieg in niedrige Gehirnfrequenzen gelingen, indem wir aus unseren mit den „Logik-Frequenzen“ verbundenen Geschichten und Symptomen aussteigen. Denn über unsere Geschichten, die wir nur allzu gerne mit der Wirklichkeit unseres Lebens verwechseln, erschaffen wir uns oft auch unsere persönlichen Identitäten wie beispielsweise „Krebs-Patient“, „Allergiker“, „Hypersensible“, „Arbeitsloser“ etc. Diagnosen und Bewertungen lassen uns also in den hohen Gehirnfrequenzen verharren. Wahrzunehmen, was wir jetzt an Gedanken, Gefühlen, Emotionen und Körperempfindungen erleben, zeigt uns dagegen den Weg auf eine andere Ebene und damit in eine andere Frequenz. Auch neigen wir dazu, Worte für die Wirklichkeit zu halten. Doch das ist genauso absurd, wie Urlaub in einem Reisekatalog machen zu wollen. Mit zunehmender Verbindung zur Intelligenz unserer Zellen, zu der unserem Körper innewohnenden Weisheit, weitet sich wie von selbst unsere eigene Identität immer stärker aus: Unser ganzes Zellsystem läuft nicht mehr wie das Programm eines langsam in die Jahre gekommenen Radiosenders. Vielmehr können wir in das Erleben eintauchen, einen „Weltempfänger“ zur Verfügung zu haben. Wir haben die Freiheit zu wählen, welches Programm wir zu unserer jetzt erlebten Wirklichkeit machen wollen!

Meine persönlichen Wegerfahrungen

Als 15-Jähriger kam ich völlig ahnungslos zur Meditation, weil ein Lehrer meinte, das könnte gut für mich sein. Der Grund: Bis dahin war ich ein schlechter Schüler gewesen, und zudem kränklich, was mich zum Außenseiter machte. Aus heutiger Sicht ist die Essenz dessen, was sich durch Meditation damals in meinem Leben veränderte, die Erfahrung, Schöpfer meines eigenen Lebens zu sein, anstatt mich als Opfer äußerer Umstände zu erleben. Plötzlich entstand ein anhaltendes Heilsein; nicht indem ich nach „Heilung“ suchte, sondern im Gewahrsein meines Seins. Nach über 35 Jahren intensiven Erlebens und Forschens halte ich Meditation für einen leichten Zugang, um die Gaben unseres Gehirns, unseres Herzens und all unserer Zellen in vielschichtigen Dimensionen wahrzunehmen sowie zu integrieren. Wenn wir mit Meditation beginnen, fördern wir nachhaltig die innere Fähigkeit, uns selbst mitfühlender und mit zunehmender Liebe und Güte zu begegnen – auch hinsichtlich unserer Fehler und Unzulänglichkeiten. Resonanz mit unseren 50 Billionen Zellen zu erleben kann schnell zu einem anhaltenden Empfinden „innerer Ruhe“ und dem Gewahrsein eines tiefen „inneren Friedens“ führen. In diesen Momenten wird es möglich, den direkten Kontakt mit der Intelligenz unserer Zellen und der Weisheit, die allem Leben innewohnt, zu erfahren.

Das Paradies ist ein Seinszustand

Mit zunehmender Übung des reinen Beobachtens unseres Geistes, unserer Gefühle und Körperempfindungen tritt ein Gewahrsein an die Stelle unseres heute vorherrschenden Bewertens und Wissens. Hier möchte ich den heiligen Benedikt zitieren: „Das Paradies liegt in uns.“ Klar, denn das Paradies ist kein Ort, sondern ein Seinszustand! Sobald wir diese veränderten (paradiesischen) Zustände unseres Bewusstseins als „normal“ empfinden können, erscheint uns unsere frühere „Normalität“ wie eine Illusion aus einschränkenden Überzeugungen, Identitäten und Glaubensvorstellungen. Die Illusion, von unserer inneren Liebe getrennt zu sein, wirkt wie eine Smog-Glocke über der Großstadt unserer 50 Billionen Zellen. Dagegen fühlt sich die Erfahrung, die Verbindung zu unserer inneren Großartigkeit und unserem reinen Licht wahrzunehmen, so an, als würden wir heraus aus diesem Smog und zu einem kraftspendenden Wasserfall in der Natur kommen. Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen unseren körperlichen und seelischen Krankheiten, dem, was wir als die Übel der Welt wahrnehmen, und unserer emotional spürbaren Verbindung zu einschränkenden Überzeugungen. Sich darüber bewusst zu werden, regelmäßig zu meditieren und die Verbindung zu nährenden Überzeugungen zu integrieren erlaubt uns, den gegenwärtigen Augenblick zu genießen und die »Liebe zu uns selbst« zu sein.

Der Geist bestimmt unsere Gene

In unserem Alltagsbewusstsein erleben wir über unseren Herzschlag einen stetigen inneren Takt, ganz ähnlich, wie wir es von dem Ticken einer mechanischen Uhr kennen. Meditation ist ein Weg, wie wir den Abstand oder den Raum zwischen dem stetigen „Tick“ und „Tack“ immer größer erleben können. Dieser Zwischenraum ist ein Tor in den Raum der Zeitlosigkeit, in den Raum der Möglichkeiten, einen multidimensionalen, grenzenlosen Raum, in dem alles als Information, als Potential vorhanden ist. Der Geist bestimmt unsere Gene. Und wir alle haben im Raum der Möglichkeiten auch die genetische Information für Wohlbefinden und Erfüllung. Je authentischer wir die Verbindung zu unserer Seele wahrnehmen, je mehr wir unser Leben aus unserer inneren Wahrheit leben, statt den Regeln oder Wahrheiten anderer zu folgen, und je mehr wir auf den Wogen inneren Friedens durch unser Leben surfen, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass sich unser Leben aus dem Feld unserer leuchtenden Augen, aus unserer Freude entfalten kann.

Deswegen ist es ein Hauptanliegen meiner Arbeit, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten, die Verbindung zur Intelligenz der eigenen 50 Billionen Zellen zu erfahren. Wir sind viel mehr als unsere heutige Vorstellung von uns selbst und unserer Identität. Meditation ist ein wundervoller Weg, um vom Tun zum Sein zu gelangen. Sobald wir unserem Leben dann bewusst erlauben, sich verändert zu entfalten, ist alles möglich. Namaste! Zen bedeutet lediglich, das Leben zu leben und einfach nur zu sein. Dadurch wird Zen- Meditation auch leicht missverstanden, denn es geht weder um Lösungen noch darum zu helfen, zu heilen oder etwas zu verändern. Es gibt dazu eine kurze Geschichte aus dem Zen:

„Was machst du, um dich zu entspannen?“, fragte der Schüler seinen Meister. „Nichts“, erwiderte der Meister. „Wenn ich sitze, sitze ich, wenn ich gehe, gehe ich, wenn ich esse, esse ich, und wenn ich schlafe, schlafe ich.“ „Das tun doch alle“, meinte der Schüler darauf. „Eben nicht“, antwortete der Meister. „Denn wenn du sitzt, denkst du bereits ans Gehen, während des Gehens denkst du ans Essen und beim Essen ans Schlafen…“

Kontaktinformationen

Adresse

Institut für QuantenIntelligenz

Klaus Medicus
Bahnhofstr. 10
CH-5605 Dottikon

Phone: +41 56 616 9003

Wir freuen uns auch über Ihren Besuch
unsere Quanten-Intelligenz Webseite
zu den Kursdaten

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht